Berufliche Orientierung (BO) in der Sek II

Die Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss"

Die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule/Beruf in NRW“ ist ein wichtiges Element der präventiven Bildungs-, Jugend-, Sozial-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik in Nordrhein-Westfalen. Es wird seit dem Schuljahr 2016/2017 an allen öffentlichen allgemeinbildenden Schulen verlässlich umgesetzt. Grundlage dafür sind die bereits 2011 getroffenen Vereinbarungen aller Partner im Ausbildungskonsens NRW (Landesregierung, Bundesagentur für Arbeit, Gewerkschaften und Arbeitgeber, sowie Kammern und Kommunale Spitzenverbände).

Mit dem Übergangssystem Schule – Beruf in NRW werden im Bereich der schulischen Beruflichen Orientierung der allgemeinbildenden Schulen die guten Ansätze und Einzelmaßnahmen in ein Gesamtsystem der Beruflichen Orientierung überführt. Die Übergänge in eine Ausbildung oder ein Studium gemeinsam gestaltet, entweder als konkretes Ausbildungsangebot vorrangig in Betrieben bzw. durch vollzeitschulisch anerkannte Ausbildungen oder als Unterstützung durch ergänzende Übergangsangebote bzw. durch studienqualifizierende Bildungsgänge an Berufskollegs.

Verbindliche Elemente der Beruflichen Orientierung

Bereits seit 2007 ist die schulische Berufliche Orientierung in Nordrhein-Westfalen als Bestandteil der individuellen Förderung in allgemeinbildenden Schulen verankert. Durch den Runderlass zur Berufs- und Studienorientierung sind die Standardelemente zur Beruflichen Orientierung in den Schulen als verbindliche Grundlage festgeschrieben.

Die Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW" schafft für alle Schulen und Kommunen in Nordrhein-Westfalen einen verbindlichen Rahmen für die Gestaltung des Übergangs von der Schule in die Ausbildung oder ins Studium.

Im Schuljahr 2012/2013 wurde in sieben Referenzkommunen mit allen Schulen begonnen. Seit dem Schuljahr 2013/2014 wurde die Landesinitiative stufenformig für die allgemeinbildenden Schulen und Berufskollegs in weiteren Kommunen aufgebaut.

Ab dem Schuljahr 2016/2017 nehmen alle allgemeinbildenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft aus den 53 Gebietskörperschaften des Landes NRW mit der Jahrgangsstufe 8 an KAoA teil.

Im Schuljahr 2018/2019 wird somit ein System etabliert sein, das für alle Schülerinnen und Schüler von der Jahrgangsstufe 8 bis 10 eine systematische Studien- und Berufsorientierung sichert und für ihre individuellen Anschlussplanungen entsprechende Angebote koordiniert

In der Sekundarstufe II kommen die Schulen gemäß § 1 Absatz 2 der APO-GOSt (BASS 13-32 Nr. 3.1) bzw. § 1 Absatz 3 Nr. 1 der APO-BK (BASS 13-33 Nr. 1.1) ihren verpflichtenden Aufgaben durch folgende Standardelemente nach:

  • Standortbestimmung
  • Entscheidungskompetenz I
  • Praxiselemente
  • Entscheidungskompetenz II
  • Beratung

Sie werden regelmäßig durchgeführt und sind wie Unterricht in die schulinternen Curricula aufzunehmen.

Die Umsetzung erfolgt unter verbindlicher Mitwirkung der StuBo-Lehrkraft und ist durch ein zu erstellendes Curriculum der Beruflichen Orientierung unterfüttert, welches die Prozessstruktur, die Jahresplanung und die Koordination der in den Standardelementen enthaltenen Maßnahmen einschließt

Übersicht anzeigen

Die Standardelemente stellen den Rahmen und die für alle Schulen verbindliche Basis des schulisch begleiteten Prozesses der Beruflichen Orientierung dar.

Zu jedem Standardelement der Beruflichen Orientierung (SBO) sind neben der Nennung der Zielgruppe Aussagen zu Zielen und Kompetenzerwartungen sowie Mindestanforderungen formuliert. Diese Mindestanforderungen beziehen sich auf eine mittlere Abstraktionsebene und müssen im Sinne der Eigenverantwortlichkeit von Schulen für die spezifischen Anforderungen konkretisiert werden. Dabei dürfen die Mindestanforderungen nicht unterschritten werden.

Die Angebote der Sekundarstufe I werden in der Oberstufe durch ein Konzept, das Elemente der Studien- und Berufswahl verknüpft, fortgeführt. Hier arbeiten wir zusammen mit ortsnahen Hochschulen und der Agentur für Arbeit.

(Texte: BASS 12-21, Nr. 1, Berufliche Orientierung: Neufassung, Runderlass NRW 2019 )

Kontakt: Eduard Latosik (StuBo)
e.latosik@vzg-hc.de


 Oktober 2019 
KWMo Di Mi Do Fr Sa So
40   1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31    
 

Oberstufe - aktuell

> Unser erster Oberstufenjahrgang
ist im Schuljahr 2018/19 gestartet!
Foto (WOEM) anzeigen
Glocke-Artikel anzeigen (Ausg: Rh-Wd | H-Cl | 03.09.2018)