Sprachzertifikate an der VZG

Besonders sprachbegabte Schülerinnen und Schüler haben an der VZG die Möglichkeit, über den Regelunterricht hinaus zusätzliche Forderung in den Fremdsprachen zu erhalten. Im Rahmen der Zertifizierung werden sie von Fachlehrkräften auf eine extern gestellte Prüfung in einer gewählten Fremdsprache (Englisch, Französisch, Spanisch) vorbereitet, welche sie bei Erfolg mit einem Fremdsprachendiplom abschließen.

Mit der Vorbereitung auf die Prüfung sowie bei deren erfolgreichem Abschluss ergibt sich für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Fremdsprache über die curricularen Vorgaben hinaus kennenzulernen. Im Zuge der Globalisierung verkürzen sich die Kommunikationswege international, und die Fähigkeit, sich in mehr als einer Sprache verständig machen zu können, wird in vielen Branchen vorausgesetzt. Sprachzertifikate erlauben den Schülerinnen und Schülern, ihr Niveau von weltweit anerkannten Instituten bestätigen zu lassen. Somit gewinnen sie ein wertvolles Extra für Bewerbungen in Praktika, Ausbildung und Studium. Die Themen orientieren sich an Alltagssituationen, wie die Schülerinnen und Schüler sie im Ausland erleben können. Die Kompetenzen Sprechen, Hörverstehen, Schreiben und Lesen werden separat geprüft und bereiten die Jugendlichen somit ideal auf mögliche Kommunikationsanlässe in der Fremdsprache vor. Durch die individuelle Forderung in Kleingruppen setzen sich die Lernenden oftmals intensiver mit der Fremdsprache auseinander als im Regelunterricht. Nicht nur wird dadurch das Bewusstsein für die Sprache geschärft, vielmehr noch erfahren sie durch die kompetenzorientierte Ausrichtung eine Stärkung ihrer Persönlichkeit. Dazu ergeben sich Synergieeffekte: In der Prüfungsvorbereitung wird bereits Gelerntes aus dem Regelunterricht wiederholt, in neue Kontexte eingebettet und durch zusätzlichen Wortschatz angefüttert, wodurch die Schülerinnen und Schüler an Selbstbewusstsein im Umgang mit der Sprache und an Sprachkompetenz gewinnen.

Die VZG strebt langfristig eine Zertifizierung in Französisch, Spanisch und Englisch an:

DELF (Französisch)

1. Das Diplom

DELF steht für Diplôme d’études en langue française und ist ein weltweit anerkanntes Sprachzertifikat für Französisch; es wird vom französischen Bildungsministerium vergeben. Die Zertifikate werden in sechs verschiedene Kompetenzniveaus eingeteilt: A1, A2, B1, B2, C1, C2. Diese Niveaus entsprechen den sechs Stufen des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR). Die Zertifikate sind weltweit anerkannt und unbefristet gültig.

DELF scolaire wird von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe in zwei Prüfungsteilen abgelegt.Die schriftliche Prüfung besteht aus drei Teilen: Hörverstehen, Leseverstehen und schriftlicher Ausdruck. Alle Schülerinnen und Schüler einer Niveaustufe legen diesen Prüfungsteil gemeinsam an der VZG ab. Die mündliche Prüfung findet an einer extern festgelegten Schule alleine (mit einem muttersprachlichen Prüfer/einer Prüferin) statt. Dabei werden der mündliche Ausdruck und die Interaktionsfähigkeit abgeprüft. Einige Monate nach erfolgreichem Ablegen der Prüfung erhalten die Schülerinnen und Schüler das Zertifikat.

2. Vorbereitung und Zuständigkeiten

An der VZG können die Schüler das Diplom in den ersten vier Niveaustufen ablegen, in der Regel A1 und A2 in der Sekundarstufe 1, B1 und B2 in der Sekundarstufe II.

Die Prüflinge bereiten sich gemeinsam mit einer Französischlehrkraft in Form einer Arbeitsgemeinschaft auf die Prüfungsinhalte vor und werden von eben dieser zu ihrer mündlichen Prüfung begleitet. Der Vorbereitungszeitraum erstreckt sich über mindestens ein Schulhalbjahr, in welchem sie mit den Aufgabenformaten vertraut gemacht werden sowie Probeprüfungen ablegen können.

Die anfallenden Kosten können bei den Französischkolleginnen und –kollegen erfragt werden.

DELE (Spanisch)

1. Das Diplom

DELE steht für Diploma de Español como Lengua Extranjeraund ist ein weltweit anerkanntes Sprachzertifikat für Spanisch als Fremdsprache. Es wird vom spanischen Ministerium für Erziehung, Kultur und Sport vergeben. Die Prüfungsinhalte werden von der Universidad Salamanca in Spanien festgelegt. Die Zertifikate werden in sechs verschiedene Kompetenzniveaus eingeteilt: A1, A2, B1, B2, C1, C2. Diese Niveaus entsprechen den sechs Stufen des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR). Die Zertifikate sind weltweit anerkannt und unbefristet gültig. Speziell für Schüler bieten sich zwei Prüfungen mit dem Niveau A1 und A2/B1 an.

DELE wird von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe in zwei Prüfungsteilen abgelegt.Die schriftliche Prüfung besteht aus drei Teilen: Hörverstehen, Leseverstehen und schriftlicher Ausdruck. Die mündliche Prüfung findet an einem extern festgelegten Ort alleine (mit einem muttersprachlichen Prüfer/einer Prüferin) statt. Dabei werden der mündliche Ausdruck und die Interaktionsfähigkeit abgeprüft. Einige Monate nach erfolgreichem Ablegen der Prüfung erhalten die Schülerinnen und Schüler das Zertifikat.

2. Vorbereitung und Zuständigkeiten

Eine Arbeitsgemeinschaft zur Vorbereitung auf die Sprachprüfung wird angestrebt. Dabei bereiten sich die Prüflinge gemeinsam mit einer Spanischlehrkraft auf die vier verschiedenen Prüfungsinhalte vor und werden von eben dieser zu ihrer mündlichen Prüfung begleitet. Der Vorbereitungszeitraum soll sich über mindestens ein Schulhalbjahr erstrecken, in welchem sie mit den Aufgabenformaten vertraut gemacht werden sowie Probeprüfungen ablegen können.

Die anfallenden Kosten für die Teilnahme an der Prüfung können bei den Romanistikkolleginnen und –kollegen erfragt werden.

First Certificate of English (FCE)

1. Das Diplom

Das First Certificate of English, kurz FCE, ist ein Sprachenzertifikat, das Nicht-Muttersprachlern Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen bestätigt. Einmal erlangt, ist es lebenslang gültig und wird international von Universitäten, Hochschulen und Arbeitgebern anerkannt. Die Prüfung wird von Cambridge English: Language Assessment organisiert und von einem lokalen Prüfungszentrum durchgeführt. Kosten fallen an. Sie gliedert sich in einen schriftlichen und einen mündlichen Teil. Im schriftlichen Teil werden die Kompetenzen Leseverstehen, schriftlicher Ausdruck, Hörverstehen sowie Sprachgebrauch (Grammatik und Vokabular) getestet. Ihren mündlichen Ausdruck beweisen die Schülerinnen und Schüler in einer separaten Prüfung in Tandems. Mit Abschluss des Zertifikats erhalten sie die Bestätigung, sich in Situationen im Alltag sowie im Beruf in der englischen Sprache auf mittlerem Niveau souverän verständigen zu können.

2. Vorbereitung und Zuständigkeiten

An der VZG wird angestrebt, dass die Prüflinge in einem separaten Kurs auf die Prüfung vorbereitet werden. Unter der Leitung einer Englischfachkraft werden sie sprachlich auf die Anforderungen vorbereitet, lernen die Aufgabentypen kennen und simulieren die Prüfung.

Die anfallenden Kosten für die Teilnahme an der Prüfung können bei den Englischkolleginnen und -kollegen erfragt werden.

 Februar 2020 
KWMo Di Mi Do Fr Sa So
5       1 2
6 3 4 5 6 7 8 9
7 10 11 12 13 14 15 16
8 17 18 19 20 21 22 23
9 24 25 26 27 28 29  
 

Oberstufe - aktuell

> Unser erster Oberstufenjahrgang
ist im Schuljahr 2018/19 gestartet!
Foto (WOEM) anzeigen
Glocke-Artikel anzeigen (Ausg: Rh-Wd | H-Cl | 03.09.2018)